Christina Erdkönig wurde 1970 an der Ostküste der USA geboren. Sie verbrachte ihre Kindheit und Jugend in Wien, Sindelfingen und Paris.  Von  1990 bis 1996 studierte sie Diplom-Kulturwirtschaft an der Universität Passau und der Université Francois Rabelais Tours. 1997 bis 1998 absolvierte sie eine Ausbildung zur Hörfunk-und Fernsehjournalistin beim Norddeutschen Rundfunk in Hamburg.

Seit 1998 arbeitet sie als Journalistin beim Südwestrundfunk, zunächst als Hörfunkmoderatorin und Reporterin im Studio Tübingen, später als Redakteurin im Bereich Politik und Zeitgeschehen in Baden-Baden. 2001 war sie Korrespondenten-Vertreterin im SWR/BR Studio in Paris.

Seit 2008 ist sie schwerpunktmäßig als Redakteurin und Präsentatorin für das Radioprogramm SWR 1 Baden-Württemberg in Stuttgart tätig.

Für SWR 2 Kultur verfasst Christina Erdkönig immer wieder längere Hörfunk-Sendungen. Ihr Themenschwerpunkt ist dabei Sozial-und Bildungspolitik, Leben und Gesellschaft.

Im Januar 2014 erschien ihr erstes Buch im Kreuz Verlag Freiburg (Herder Gruppe): „Loslassen und Leben aufräumen“. Es ist ein Buch für Menschen, die nach dem Tod von Vater und Mutter die Wohnung der Eltern auflösen- ein emotionaler Begleiter für diese Lebensphase.

Christina Erdkönig lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Stuttgart.

 

Christina Erdkönig über sich selbst

 

Was ich liebe:

Schottland, Frankreich und Österreich,  Berge, den Atlantik, Warmherzigkeit und Spontanität, indische Currygerichte und österreichische Mehlspeisen (Topfenstrudel),  die Kraft der Sprache  und meine Familie

 

Was ich hasse:

Kalte Füße, Haut auf der warmen Milch, Neid und Missgunst, starre Strukturen, protzigen Schmuck, Lügengeschichten, lange Autotunnel

 

Eine Sache, die mich freut:

Wenn der Himmel Schäfchenwolken hat

 

Eine Sache, die mich ärgert:

Ein Montagmorgen, der mit  einem Platten im Autoreifen beginnt